Infos zum Aufenthalt

Von A wie Aufnahme über K wie Kiosk bis Z wie Zimmerausstattung finden Sie im Krankenhaus ABC alle wichtigen Informationen nach Bereichen zusammengefasst, die Sie als Patient oder Besucher des KRANKENHAUS REINBEK ST. ADOLF-STIFT interessieren.

Sie können die Inhalte entweder über die Navigation links nach Themen sortiert ansteuern. Oder Sie laden unsere Erstinformation "Herzlich Willkommen im Krankenhaus Reinbek" als pdf herunter.

Abc Telefon Dsc3009 1 Aspect 16 9 2064 1162

Anmeldung

Ihr erster Weg führt Sie oder Ihre Angehörigen in die Anmeldung. Dort helfen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den notwendigen Formalitäten. In der Regel benötigen wir die Einweisung eines niedergelassenen Arztes. Sind Sie in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert, legen Sie uns bitte Ihre Versicherungskarte (Chip-Karte) vor. Bei Privatpatienten bitten wir um die Vorlage der KliniK-Card. Selbstverständlich werden Ihre persönlichen Daten streng vertraulich nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes behandelt.

Telefon 040 / 72 80 - 37 20

Fax: 040 / 72 80 - 23 43

Email: aufnahme@krankenhaus-reinbek.de

Entlassung / Entlassmanagement

Das Ziel des Entlassmanagements ist es, eine lückenlose Anschlussversorgung der Patienten zu organisieren. Zum 1.10.2017 tritt der sogenannte " Rahmenvertrag Entlassmanagement" in Kraft. Worum es beim Entlassmanagement alles geht, erfahren Sie in dieser Patienteninformation Entlassmanagement.

 

Achtung!

Vergessen Sie bei Ihrer Entlassung nicht, alle persönlichen Sachen mitzunehmen und eventuell hinterlegte Wertgegenstände abzuholen. Bevor Sie die Station verlassen, informieren Sie bitte das für Sie zuständige Pflegepersonal.  Telefongebühren entrichten Sie bitte vor Verlassen des Krankenhauses am Empfangstresen im Foyer.
Falls ein Krankentransport nach Hause erforderlich ist, übernimmt die Krankenkasse bis auf einen Eigenanteil die Fahrtkosten. Die Mitarbeiter der Station oder des Empfangs rufen Ihnen auf Wunsch gern auch ein Taxi Ihrer Wahl.

Fernsehen / Radio

An jedem Patientenbett ist ein flexibler, eigener TV-Monitor angebracht. Das Fernsehen ist bei uns frei.

Aus Rücksichtnahme auf Ihre Mitpatienten möchten wir Sie bitten, sich zu den Fernsehgeräten von zuhause Kopfhörer mitzubringen. Passenden Kopfhörer für 1,50 Euro können Sie auch an unserem Empfang im Foyer erwerben.

Über Handhabung und Gebrauch der Rundfunkanlage informiert Sie gern das Pflegepersonal.

In unserem Hauskanal (Kanal 5) übertragen wir u. a. regelmäßig die Gottesdienste aus unserer Kapelle. Darüber hinaus finden Sie auf dem Kanal 5 einen ständigen Informationsservice für unsere Patienten.

Telefon

Selbstverständlich können Sie bei uns für die Dauer Ihres Krankenhausaufenthaltes ein Telefon mieten. Einzelheiten darüber erfahren Sie an der Pforte. Die gültigen Tarife hierfür entnehmen Sie bitte dem Wahlleistungsverzeichnis.

Die beiden öffentlichen Telefone im Foyer wurden im Mai auf Betreiben der Deutschen Telekom wegen faktischer Nichtbenutzung abgebaut.

Kostenloses Patienten-WLAN

Seit 2016 ist ein kostenloses Patienten-WLAN im St. Adolf-Stift eingerichtet. Die Patienten können sich während der regulären Öffnungszeiten montags bis freitags in der Patientenanmeldung nach einer Unterschrift unter die Nutzungsbedingungen einen Zugangscode geben lassen, um mit ihren eigenen Endgeräten (Smartphone, Tablet oder Laptop) im Internet zu surfen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie den WLAN-Zugang am Wochenende und an Feiertagen nicht erhalten können, da unsere Patientenanmeldung dann nur mit einem Notdienst besetzt ist.

Zimmerausstattung

Ihr Zimmer ist mit Telefon und Fernsehgerät direkt am Patienten-Bett ausgestattet. Das Fernsehen ist seit dem 1. Oktober 2010 gebührenfrei. Das Telefon können Sie gegen eine Gebühr von der Pforte freischalten lassen.

Wahlleistungen

Um besondere Wünsche zu erfüllen, bieten wir Ihnen unsere Wahlleistungen an. Sie können z. B. die Behandlung durch unsere Chefärzte in Anspruch nehmen. Ferner haben Sie die Möglichkeit, ein 1- oder 2-Bett-Zimmer zu wählen. Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) liegt in der Aufnahme für Sie zur Einsichtnahme aus.

Geld und Wertsachen

Größere Geldbeträge, Schmuck und andere Wertsachen sollten Sie unbedingt Ihren Angehörigen mitgeben. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie Ihre Wertgegenstände zur Verwahrung in der kaufmännischen Abteilung abgeben, da wir sonst grundsätzlich keine Haftung übernehmen.

Café im Foyer / Erdgeschoss

(gegenüber des Empfangsbereichs)

  • Hier können Sie original Starbucks-Kaffeespezialitäten erwerben - inklusive Karamellflavor und Eistee
  • Darüber hinaus erhalten Sie eine kleine Auswahl von typtischen Starbucksprodukten (Waffeln, Ingwer-Kekse)
  • Es gibt Kaltgetränke (Bionade, Cola)
  • Sie können bei uns neben Brownies und Muffins von der lokalen Bäckerei auch herzhaft belegte Bagels kaufen.
  • Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema: Bringen Sie Ihren Mehrwegbecher mit und Sie erhalten einen Rabatt
  • Öffnungszeiten: montags bis freitags von 7.00 - 17.00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen von 10.00 bis 17.00 Uhr
Starbucks Cafe 2905 1414

Cafeteria im Untergeschoss

(in der Nähe der Physikalischen Therapie)

  • Hier können Sie Heiß- und Kaltgetränke, Eis und Snacks käuflich erwerben.
  • Hier können Sie morgens frühstücken und von 11.30-13.30 Uhr Mittagessen.
  • In der Cafeteria erhalten Sie ein (verkleinertes) Kiosk-Sortiment
  • Die Cafeteria hat montags bis freitags (außer an Feiertagen) von 7.30 -10.00 und 11.30 – 16.30 Uhr geöffnet.

Snackbar

Für Kleinigkeiten zwischendurch bieten wir Ihnen im Untergeschoss eine Snack-Ecke mit Getränke-Automaten gegenüber der Physikalischen Therapie in der Nähe der Cafeteria  an.

Krankenhaustagegeld

Wenn Sie eine Krankenhaustagegeldversicherung abgeschlossen haben, benötigen Sie in der Regel eine entsprechende Bescheinigung. Diese Bescheinigung mit Diagnose können Sie bei Ihrem Stationsarzt erhalten.

Kostenübernahme

Wenn Sie Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind und Ihre Krankenversicherungskarte vorgelegt haben oder wenn Sie privat versichert sind und im Besitz einer „Klinik-Card“ sind, werden wir die entstandenen Krankenhauskosten direkt mit Ihrem Kostenträger abrechnen. Eine vereinbarte Chefarztbehandlung wird nicht über die Krankenkasse abgerechnet. Die aktuellen Entgelte entnehmen Sie bitte Ihrem Aufnahmeantrag.

Eigenbeteiligung

Nach den Vorschriften müssen gesetzlich Versicherte für ihre Behandlungskosten zur Zeit eine Eigenbeteiligung von kalendertäglich 10 Euro entrichten, jedoch höchstens für 28 Tage im Kalenderjahr. Ausgenommen hiervon sind Wöchnerinnen sowie Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Das Krankenhaus wird nur als Inkassostelle tätig, nimmt die Eigenbeteiligung entgegen und leitet den Betrag an Ihre Krankenkasse weiter. Sie erhalten nach Ihrer Entlassung eine Rechnung per Post, die Sie uns bitte überweisen.

Alkohol

Alkohol kann den Heilungsprozess empfindlich stören. Der Genuss alkoholischer Getränke ist daher in Ihrem eigenen Interesse nur mit Zustimmung des behandelnden Arztes gestattet.

Tiere

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass das Mitbringen von Tieren leider nicht möglich ist.

Briefmarken und Briefkasten

Briefmarken erhalten Sie an der Pforte in der Eingangshalle. Gegenüber der Pforte befindet sich ein öffentlicher Briefkasten. Er wird täglich geleert.

  • montags - freitags um 16:30 Uhr
  • samstags um 10.:30 Uhr
  • sonntags um 08:30 Uhr

Kasse

Unsere Kasse befindet sich im Erdgeschoss an der Pforte in der Eingangshalle. Dort können Sie Ihre Telefongebühren vor Ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus entrichten.

Taxi

Sollten Sie ein Taxi benötigen, so können Sie dieses über die Pforte bestellen (Haustelefon 2400).
Auch das Pflegepersonal auf Ihrer Station hilft Ihnen selbstverständlich gern.

Friseur / Fußpflege

Auf Ihren Wunsch hin kann ein Termin mit einem Friseur bzw. einer Fußpflegerin vermittelt werden, die dann gern zu Ihnen ins Zimmer kommen.

Hygiene

Laufende mikrobiologische Kontrollen durch die Mitarbeiter der Krankenhaushygiene sind ein zentraler Bestandteil unseres Qualitätsmanagements.

Bitte machen Sie mit bei der Händehygiene! Mehr Informationen dazu gibt es auf der Seite der Hygieneabteilung.

Feuer

Zu Ihrer eigenen Sicherheit beachten Sie bitte das strenge Verbot des Rauchens und der Verwendung von offenem Licht (insbesondere in der Advents- und Weihnachtszeit) in den Patientenzimmern und Toiletten. Sollten Sie Feuer oder Rauch wahrnehmen, beachten Sie bitte Folgendes:

  • Ruhe bewahren
  • Pflegepersonal verständigen, Pforte anrufen Tel.-Nr. 0
  • Anweisungen des Personals befolgen
  • Falls erforderlich, Krankenhaus auf den in grün-weiß gekennzeichneten Fluchtwegen verlassen, Sammelpunkt auf dem Rasen des Patientengartens
  • Benutzen Sie auf keinen Fall die Fahrstühle

Auf den einzelnen Etagen befinden sich jeweils mehrere Feuerlöscher. Ein Feuerlöschschlauch befindet sich auf jeder Ebene in einem großen, gekennzeichneten Wandkasten.

Patientengarten

Von den östlichen und südlichen Krankenzimmern haben Sie einen schönen Blick auf unseren großzügigen Patientengarten. Diesen können Sie über einen Nebenausgang im Untergeschoss vor der Radiologischen Abteilung erreichen. Der Patientengarten dient Ihnen und Ihrem Besuch zur Erholung und Entspannung.

Ruhezeiten

Gerade bei Kranken sind ausreichende Ruhezeiten für die Genesung von großer Wichtigkeit. Deshalb wurde folgende Regelung getroffen:

  • Mittagsruhe von 12:00 - 14:00 Uhr
  • Nachtruhe von 22:00 - 06:00 Uhr

Bitte nehmen Sie darauf Rücksicht.

Bücher

Lesen Sie gerne? Dann steht Ihnen unsere Krankenhausbücherei zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen des Freiwilligen Krankenhaus Dienstes kommen mit dem Bücherwagen auf die Station und besuchen Sie im Krankenzimmer.
Bitte geben Sie bei Bedarf dem Pflegepersonal Bescheid.