Beste Medizin. Visite 2022 0363 Web
Innere Medizin Lachs Rgb

Innere / Internistische Klinik

In der Medizinischen Klinik behandeln Internisten Patienten mit Erkrankungen innerer Organe. Dazu zählen etwa Herz und Nieren, Magen und Darm oder die Lunge. Wir untersuchen unsere Patienten oft mit langen Schläuchen wie bei der Darmspiegelung oder im Herzkatheter oder behandeln die sie Medikamenten wie in der Krebstherapie.

Internistisches Spezialwissen und menschliche Zuwendung

Für die Mitarbeiter der Medizinischen Klinik steht der Mensch mit allen körperlichen und psychischen Problemen im Mittelpunkt der Behandlung. Notwendiges Spezialwissen und Expertise ersetzen dabei nicht Zuwendung, Fürsorge, Geduld und ein abgewogenes Gesamturteil. Wir setzen auf Nähe zu Ihnen als Patienten und auf einen fachlichen Austausch zu Ihrem niedergelassenen Hausarzt, denn dieser ist Ihr Ansprechpartner in der Behandlung vor und nach dem Krankenhausaufenthalt.

Unser Team

  • Oberarzt
    Dr. med. Stefan Behrens
    Facharzt für Innere Medizin
    mehr Details
    Schwerpunktbezeichnung:
    Kardiologie
    Zusatzbezeichnung:
    Intensivmedizin, Notfallmedizin
    Klinischer Schwerpunkt:
    Schrittmachertherapie, Echokardiographie und Intensivmedizin
Übersicht Team

Onkologie und Palliativmedzin für Krebspatienten

Da das St. Adolf-Stift schon lange große Expertise in der Diagnose und Operation von Tumorerkrankungen hat, wurde in den letzten Jahren eine Abteilung für Onkologie, Palliativmedizin und Schmerztherapie aufgebaut, die 2018 mit eigenem Chefarzt weiterentwickelt wurde. Hier werden Krebspatienten interdisziplinär unter Lotsenschaft unserer onkologischen Fachärzte nach allen Regeln der ärztlichen Kunst behandelt und persönlich betreut.

Nierenheilkunde und Bluthochdruck-Zentrum

Durch die Integration der Nephrologie in die Medizinische Klinik des St. Adolf-Stiftes im Jahr 2012 ist die fachspezifische Behandlung von nierenkranken Patienten auf allen Stationen des Krankenhauses gewährleistet. Patienten mit Bluthochdruckerkrankungen können gemeinsam von Nephrologen und den internistischen Kollegen des Krankenhauses betreut werden, um eine optimale Diagnostik und Therapie zu ermöglichen.

Aufgrund des hohen Standards der Bluthochdruckdiagnostik und Bluthochdrucktherapie hat die Deutsche Hochdruckliga (DHL) im April 2013 das Nephrologische Zentrum Reinbek zusammen mit der Medizinischen Klinik des Krankenhauses Reinbek als "Hypertonie-Zentrum DHL" zertifiziert.

Endoskopie im Gastroenterologischen Zentrum

Mit rund 10.000 Endoskopien im Jahr ist die Gastroenterologie ein überregional anerkanntes Zentrum, in dem ausschließlich Experten tätig sind. Da wir über das gesamte Spektrum der Endoskopie verfügen, können alle gängigen Verfahren eingesetzt werden. Häufig kann durch eine therapeutische Endoskopie Patienten eine Operation erspart werden, wenn Frühkarzinome abgetragen werden, Abszesse drainiert oder Gallengangsteine entfernt werden.

Stroke Unit für Schlaganfallpatienten

Ein erfahrenes Team von Neurologen betreut gemeinsam mit Internisten Patienten mit Schlaganfällen, die auf der Stroke Unit überwacht werden. Eine telemedizinische Vernetzung mit der Neuroradiologie des UKE erlaubt einen sofortigen Austausch über CT- oder MRT-Bilder, um gemeinsam die Therapie zu planen. Die Prognose von Patienten mit Schlaganfällen hat sich durch eine umgehende Überwachung auf einer Stoke Unit deutlich verbessert. Bei jedem Patienten wird umgehend eine Computertomografie (CT) oder Magnetresonsanztomografie (MRT) durchgeführt und dann entschieden, ob eine Auflösung eines Blutgerinnsels durch eine Lysetherapie durchgeführt werden soll.

Seit 2021 existiert zusätzlich eine teleneurologische Verbindung mit dem UKE aufgebaut, um ohne zeitliche Verzögerung Patienten dem Neurologen-Team des UKE vorstellen zu können und ggf. die Indikation zur Lyse oder Thrombektomie stellen zu können. Von Seiten des UKE wird die Zusammenarbeit federführend durch Prof. Gerloff und Prof. Thomalla geleitet. Das St. Adolf-Stift ist durch diese enge Kooperation Mitglied des Neurovaskulären Netzwerks Hamburg geworden und unterliegt damit entsprechenden Qualitätsvorgaben.

Die neurologischen Konsiliarärzte betreiben zusätzlich zur Arbeit an stationären Patienten im Krankenhaus zwei Praxen für Neurologie und Psychiatrie:

Zentrale Notaufnahme rund um die Uhr

Notfall- und Intensivmedizin sind ein wesentlicher Teil eines Krankenhauses, das an der Versorgung von Notfallpatienten teilnimmt. In der Zentralen Notaufnahme und der fachübergreifenden Intensivstation werden Patienten rund um die Uhr vom gesamten Expertenteam  des St. Adolf-Stiftes behandelt. Es stehen an 7 Tagen und 24 Stunden Internisten, Kardiologen, Gastroenterologen, Allgemeinchirurgen, Gefäßchirurgen, Unfallchirurgen, Gynäkologen, Intensivmediziner, Anästhesisten und Radiologen zu Verfügung um ohne Zeitverzug alle notwendigen Maßnahmen durchzuführen.

Leistungsspektrum

  • Onkologie/ Hämatologie und Palliativmedizin    
  • Gastroenterologie
    • Magen- und Darmspiegelungen bei Polypen, Blutungen und zur Aufweitung
    • Spiegelung des Dünndarms inklusive Kapselendoskopie
    • Spiegelungen der Gallenwege und des Ganges der Bauchspeicheldrüse inklusive Steinentfernung und Stenteinlagen
    • Endoskopische Ultraschalluntersuchungen
    • Gastroenterologische Funktionsdiagnostik einschließlich Atemtests
  • Nephrologie
    • Dialyse
  • Stroke Unit
  • Pneumologische Diagnostik und Therapie (Konsiliararzt Dr. Hein)
    • Bronchoskopien
    • Lungenfunktionsuntersuchungen
  • Diabetologie (Konsiliarärzte Drs. Migge/ Stenge)