4946 Frühe Hilfen Beratungssituation
Mutter Kind Station Lachs Rgb

Frühe Hilfen

Die Frühen Hilfen unterstützen Familien von Anfang an – also ab der Schwangerschaft - und bis die Kinder drei Jahre alt sind. Sie umfassen praktische Hilfen, Beratung, Vermittlung und Begleitung. Das Krankenhaus Reinbek möchte mit diesem Angebot die  Beziehungs- und Versorgungskompetenzen der Eltern  stärken und jedem Kind eine gesunde Entwicklung ermöglichen.

Kontakt
Standort & Anfahrt
Termine

Koordinierende Fachkraft Frühe Hilfen

Catrin
Peter
Fax
040 / 72 80 - 24 46
KRANKENHAUS REINBEK ST. ADOLF-STIFT
Hamburger Straße 41
21465
Reinbek

Frühe Hilfen-Büro

Sie finden mich und mein Büro auf der Station 8b, also der Mutter-Kind-Station im 2. OG des Krankenhauses. Dadurch gibt es sehr kurze Wege, wenn Sie bei uns in der Geburtsanmeldung oder im Wochenbett sind.

Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift
Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Karte per Klick laden
Mit dem Laden der Karte stimmen Sie zu, dass Daten an Google übertragen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sprechzeiten der Frühen Hilfen

montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr

Liebe (werdene) Mütter und Väter!

Die  Geburt Ihres Kindes kann neben der großen Freude auch viele Fragen aufrufen.

  • Fehlt Ihnen eine Nachsorgehebamme?
  • Sie sind gerade Mutter oder Vater geworden und fühlen sich unsicher oder überfordert?
  • Fühlen Sie sich oft traurig und mit der neuen Rolle alleine gelassen?
  • Ihre Familie wohnt weit weg und Sie brauchen Unterstützung?
  • Sie sind neu in Reinbek und Umgebung und suchen eine Mutter-Kind-Gruppe? Oder brauchen Sie einen Kinderarzt bzw. Gynäkologen?
  • Sie haben Fragen zu Anträgen, Behörden oder anderen Herausforderungen?

Durch den neuen Erdenbürger steht die Welt manchmal Kopf und die kleine Familie muss sich erst einmal kennenlernen und zusammenwachsen.

Was sind Frühe Hilfen?

Um Sie im Alltag mit Kind zu unterstützen, gibt es die Frühen Hilfen. Sie sind freiwillig, kostenlos und unterliegen natürlich der Schweigepflicht.
Die Frühen Hilfen unterstützen Familien von Anfang an – also ab der Schwangerschaft - und bis die Kinder bis drei Jahre alt sind. Sie umfassen praktische Hilfen, Beratung, Vermittlung und Begleitung. Ziel der Frühen Hilfen ist es, die Beziehungs- und Versorgungskompetenzen der Eltern zu stärken und dadurch jedem Kind eine gesunde Entwicklung zu ermöglichen.

Niemand ist in der Lage alles ganz alleine zu meistern. Je früher Sie sich Unterstützung holen, desto eher erhalten Sie Entlastung.

 

Sprechen Sie mich gerne an!

Catrin Peter, Koordinierende Fachkraft Frühe Hilfen

 

PS: Hier können Sie unseren Flyer über die Frühen Hilfen herunterladen.

Förderung

Das Angebot der Frühen Hilfen im Krankenhaus Reinbek wird zu einem großen Teil über das Landesprogramm "Schutzengel” vom Land Schleswig-Holstein und vom Kreis Stormarn gefördert.

Ihre Ansprechpartnerin für die Frühen Hilfen

Übersicht Team

Mein Name ist Catrin Peter. Ich bin als Familienkinderkrankenschwester ein Teil des geburtshilflichen Teams im St. Adolf-Stift. Ich stehe im engen Kontakt und Austausch mit den Hebammen, Ärztinnen und Ärzte sowie dem Pflegeteam der Mutter-Kind-Station und der gynäkologischen Station 8a.

Unser kostenloses Beratungsangebot

  • Sie lernen mich bei Bedarf schon bei der Geburtsanmeldung kennen. Dort nehme ich mir Zeit für ein individuelles Gespräch. Gemeinsam überlegen wir, welchen Unterstützungsbedarf Sie benötigen könnten. Wir wählen dann die passgenauen Hilfen und Adressen aus, die auf Ihre indivduellen Bedürfnisse abgestimmt sind.
  • Nach der Geburt besuche ich alle Familien auf der Mutter-Kind-Station. Auch zu diesem Zeitpunkt können Fragen oder Sorgen auftreten. Sprechen Sie mich gerne an! Ich habe zu vielen Themen auch Infomaterial im Gepäck und kenne viele Beratungsangebote und Kooperations- partner in und um Reinbek. Außerdem möchte ich Ihnen noch das vielfältige Angebot unserer Elternschule vorstellen.
  • Auch wenn Sie wieder zuhause sind und noch Fragen auftauchen, melden Sie sich gern telefonisch oder per E-Mail bei mir.

Bildergalerie

5221 Frühe Hilfen auf Station
Frühe Hilfen im Gespräch
4946 Frühe Hilfen Beratungssituation
5221 Frühe Hilfen auf Station
Frühe Hilfen im Gespräch
4946 Frühe Hilfen Beratungssituation