Interdisziplinärer Onkologischer Fachtag blickt in die Zukunft

8 Stunden Fortbildungsmarathon gab es gestern im Krankenhaus Reinbek.
Img 3533 Fragen Aus Dem Publikum 1414

Rund 80 Ärzte und Pflegekräfte sowie weiteres interessiertes Fachpublikum haben gestern die interdisziplinäre onkologische Fachtagung in der Aula des Krankenhauses Reinbek besucht. Links im Bild Onkologie Chef-Arzt Cay-Uwe von Seydewitz und in der Mitte Geschäftsführender Oberarzt der Viszeralchirurgie Dr. Human Honarpisheh.

Rund 80 Ärzte und Pflegekräfte sowie weiteres interessiertes Fachpublikum haben gestern (11. September 2019) die interdisziplinäre onkologische Fachtagung in der Aula besucht. Echte Highlights waren Einblicke der UKEler Prof. Francis Ayuketang und Priv.-Doz. Marianne Sinn in die personalisierte Immuntherapie. Noch sind diese Therapieansätze nur für wenige Patienten verfügbar und teilweise noch unveröffentlicht, die Daten sind jedoch für die Zukunft sehr vielversprechend im Kampf gegen den Krebs. Auch die Darstellung der heutzutage bereits genutzten schonenden, da maßgeschneiderten Strahlentherapie durch den Kooperationspartner der Radiologischen Allianz war beeindruckend.

Seitdem im St. Adolf-Stift zusätzlich zu der hohen gastroenterologischen und chirurgischen Expertise vor zwei Jahren auch eine eigenständige Abteilung für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin etabliert wurde, werden in Reinbek ganz neue technische Verfahren angeboten. So sprachen Gastgeber Dr. Cay-Uwe von Seydewitz und Chirurg Dr. Human Honarpisheh über das aufwändige HIPEC-Verfahren, durch das im Krankenhaus Reinbek bereits mehrfach sehr erfolgreich gegen Bauchfell-Metastasen vorgegangen wurde.

In Workshops konnten sich Mitarbeiter und externe Gäste an Portkathetern und bei der Stomatherapie versuchen. An Ständen informierten die Selbsthilfegruppen ILCO und ADP, der Hospizdienst Reinbek und die spezialisierte ambulante Palliativversorgung Bergedorf über ihre Arbeit. Neben rein medizinischen Themen gab es auch Zeit, sich mit spirituellen Aspekten bei Krankheit und Tod zu beschäftigen. In einem Podiumsgespräch berichteten Mitarbeiter verschiedener Professionen von ihren Erfahrungen in gelungener Patientenkommunikation in schwierigen Situationen.

Das Krankenhaus Reinbek möchte ab sofort jährlich einen onkologischen Fachtag anbieten. Zum einen aus dem eigenen Selbstverständnis heraus und zum anderen um sich auf dem Weg zu einem Onkologischen Zentrum den Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft zu stellen.

Über das Krankenhaus Reinbek

Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift ist ein freigemeinnütziges Krankenhaus mit expandierender Entwicklung und überregionalem Einzugsgebiet direkt an der östlichen Stadtgrenze von Hamburg. Es verfügt über 351 Betten in den Fachrichtungen Kardiologie, Gastroenterologie, Nephrologie, Hämato-/Onkologie und Palliativmedizin sowie der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Urologie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, interventionelle Radiologie sowie  Gynäkologie und Geburtshilfe.

Jährlich werden über 19.000 stationäre und 25.000 ambulante Fälle behandelt und 9.000 Operationen durchgeführt. Im St. Adolf-Stift arbeiten rund 1.000 Menschen in den unterschiedlichen Bereichen. Es ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg und einer der größten Ausbildungsbetriebe in Reinbek. Das christliche Menschenbild ist Grundlage und Maßstab unseres Handelns.

Bildergalerie

Img 3559 Onkofachtag Hipec 1414
Img 3577 Workshop Portkatheter 1414
Img 3547 Urologie 1414
Img 3642 Podium 1414
Img 3461 Molekulare Profile 1414
Img 3602 Spirituelle Aspekte 1414
Img 3505 Car T Cell Therapie 1414
Img 3567 Strahlentherapie 1414
Img 3672 Darmkrebs 1414
Img 3588 Infostände Im Foyer 1414
Img 3687 Mammadiagnostik 1414
Img 3622 Programm 1414
Img 3559 Onkofachtag Hipec 1414
Img 3577 Workshop Portkatheter 1414
Img 3547 Urologie 1414
Img 3642 Podium 1414
Img 3461 Molekulare Profile 1414
Img 3602 Spirituelle Aspekte 1414
Img 3505 Car T Cell Therapie 1414
Img 3567 Strahlentherapie 1414
Img 3672 Darmkrebs 1414
Img 3588 Infostände Im Foyer 1414
Img 3687 Mammadiagnostik 1414
Img 3622 Programm 1414