Landrat Henning Görtz lobt Krankenhaus Reinbek und Waldhaus für ihr Bürger-Testzentrum

Politiker und Kooperationspartner ziehen nach vier Wochen positive Bilanz: Pflegekräfte des St. Adolf-Stiftes testen im Festsaal des 5-Sterne Hotels Bürger kostenlos und ohne Termin
Img 5580 Kilian Wulf Görtz Im Hochzeitssaal 1414

Vor-Ort-Termin: Im Hochzeitssaal des Waldhauses Reinbek erklärt Pflegedirektor Nils Wulf (Mitte) den Politikern Lukas Kilian und Dr. Henning Görtz die Abläufe im Testzentrum des St. Adolf-Stiftes.

Seit vier Wochen ist das Testzentrum vom Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift im Waldhaus Reinbek nun in Betrieb. Anlässlich des Besuchs von Landrat Dr. Henning Görtz und Landtagsabgeordneten Lukas Kilian (CDU) am Freitagnachmittag (23.4.2021) zog der Betreiber eine positive Bilanz. „Täglich kommen in der Zeit von 7 bis 12 Uhr zwischen 100 und 140 Bürger, um bei uns ohne Termin einen Antigen-Schnelltest professionell durchführen zu lassen“, sagt Pflegedirektor Nils Wulf, der das Testzentrum des Krankenhauses organisiert. „Unter den vielen tausend Proben von symptomlosen Menschen war zum Glück nur eine einstellige Zahl im Schnell-Test und dann auch im PCR-Test positiv.“ Der Landtagsabgeordnete Lukas Kilian zeigte sich beeindruckt, dass es bislang keine falsch-positiven Test gab: „Das spricht für die Qualität des genutzten Testverfahrens und des Personals, das die Abstriche durchführt.“

Landrat Henning Görtz sagte nach dem Rundgang durch das bereits geschlossene Testzentrum: „Die Logistik hier ist hoch professionell. Es ist für die Getesteten wirklich ein großer Mehrwert, dass sie bei einem positiven Schnelltest sofort vor Ort auch einen PCR-Abstrich machen können, das ist leider nicht in jedem Testzentrum möglich.“ Görtz zeigte sich vor allem erfreut, dass das Testzentrum nun bereits etabliert ist, da durch das Übersteigen der 100er-Inzidenz ab kommender Woche noch mehr Tests von den Stormarner verlangt werden, etwa für einen Friseurtermin.

Auch Bürgermeister Björn Warmer war voll des Lobes: „Die Kooperation von Krankenhaus und Waldhaus Reinbek ist ein Zeichen guter und gelebter Nachbarschaft.“ Es sei keine Selbstverständlichkeit, dass ein Fünf-Sterne Hotel seine Räumlichkeiten sofort und ohne Eitelkeit zum Testen zur Verfügung stelle. Hoteldirektor Moritz Kurzmann erklärte, dass er als Gastronom ein hohes Interesse habe, die Pandemie mit allen Mitteln zu bekämpfen: „Manchmal sollte man statt zu jammern, einfach machen und dazu beitragen, dass die Hotels- und Restaurants so bald wie möglich wieder öffnen können.“


Wie läuft das Testen ab?

Das Testzentrum des Krankenhauses befindet sich an der Loddenallee auf dem Gelände des Waldhauses und ist montags bis freitags (außer an Feiertagen) von 7 bis 12 Uhr geöffnet. Eine Terminvergabe ist nicht nötig und auch nicht möglich. Die Bürger können auf dem Parkplatz des Hotel-Restaurants an der Loddenallee kostenlos parken. Nach Aufnahme der Personalien an der Registration werden sie von Krankenhauspersonal per Antigen-Schnelltest tief in der Nase abgestrichen und müssen dann im angrenzenden Hochzeitssaal 15-20 Minuten auf ihr Testergebnis warten. Wenn dieses negativ ist, erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung. Falls der Schnell-Test positiv ist, wird sofort vor Ort ein PCR-Test gemacht und die Bürger müssen sich bis zum Vorliegen des Testergebnisses für 1-2 Tage in Quarantäne begeben. Das zuständige Gesundheitsamt wird informiert.

Wichtig ist, dass in Bürgertestzentren nur Menschen ohne Symptome getestet werden dürfen. Diese Tests sind für alle Menschen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland kostenlos. Darüber hinaus darf das Krankenhaus keine kostenpflichten PCR-Test anbieten. Bei typischen Symptomen wie Husten, Fieber und Kurzatmigkeit oder Kontakt mit Covid-Patienten muss ein PCR-Test in einer Arztpraxis vorgenommen werden.

Über das Krankenhaus Reinbek

Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift ist ein freigemeinnütziges Krankenhaus mit expandierender Entwicklung und überregionalem Einzugsgebiet direkt an der östlichen Stadtgrenze von Hamburg. Es verfügt über 351 Betten in den Fachrichtungen Kardiologie, Gastroenterologie, Nephrologie, Hämato-/Onkologie und Palliativmedizin sowie der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Urologie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, interventionelle Radiologie sowie  Gynäkologie und Geburtshilfe.

Jährlich werden über 19.000 stationäre und 25.000 ambulante Fälle behandelt und 9.000 Operationen durchgeführt. Im St. Adolf-Stift arbeiten rund 1.000 Menschen in den unterschiedlichen Bereichen. Es ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg und einer der größten Ausbildungsbetriebe in Reinbek. Das christliche Menschenbild ist Grundlage und Maßstab unseres Handelns.

Aktuelle Veranstaltungen
Keine Veranstaltungen gefunden.