Apotheke Lachs Rgb

Apotheke

Ein 7-Tage-Notdienst der hauseigenen Apotheke lässt unsere Patienten auch in der Nacht, am Wochenende und an Feiertagen nicht im Stich!
Das Apothekenteam sichert die Versorgung mit Arzneimitteln, speziellen Medizinprodukten und vielen anderen wichtigen pharmazeutischen Dienstleistungen wie beispielsweise der sterilen Zubereitung von patientenindividuellen Zytostatika-Produkten.

Apotheke Details 9531 1414

Unsere Apotheke

  • Leitung
    Mario Hartig
    Fachapotheker für Klinische Pharmazie und für Arzneimittel-Information; „ABS-Experte“ (antibiotic stewardship)

Leistungsspektrum

  • Alle apothekenüblichen Aufgaben
  • Herstellung von sterilen patientenindividuellen Zytostatika-Zubereitungen
  • Arzneimittel-Information (unsere Apotheke ist bereits seit dem Jahr 2000 Arzneimittel-Informationszentrum für das Land Schleswig-Holstein)
  • Literatur-Recherchen zu medizinischen Fragestellungen
  • Unterricht an der hauseigenen Gesundheits- und Krankenpflegeschule
  • Fortbildungen für medizinisches- bzw. pharmazeutisches Fachpersonal
  • Beratung bei Antibiotika-Therapien
  • Patientenindividuelle pharmazeutische Beratungsleistungen (zum Beispiel Dosierung von wichtigen Arzneimitteln bei eingeschränkter Nierenfunktion)

Wir sind für Experten da!

Apotheke am Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift
Mario
Hartig
Telefon
040 / 72 80 - 36 21 + 5242 + 3625 + 2799 + 5440
Fax
040 / 72 80 - 24 96
KRANKENHAUS REINBEK ST. ADOLF-STIFT
Hamburger Straße 41
21465
Reinbek

Hier finden Sie uns!

Die Apotheke befindet sich im Untergeschoss des Krankenhauses (vom Hauptausgang gesehen an der Bettenzentrale vorbei und den sehr langen Flur entlang).

Alternativ können Sie den Nebeneingang hinter dem Krankenhaus nehmen (neben der Babyklappe). Von dort aus gesehen befindet sich der Eingang auf gleicher Ebene und rechter Hand.

Außerhalb der regulären Öffnungszeiten

erreichen Sie den Notdienst der Zentralapotheke über den Empfang des Krankenhauses unter

Telefon 040 / 72 80 - 0

Die Zentral-Apotheke im St. Adolf-Stift

Grundsätzliches

Die Zentralapotheke versorgt nicht nur die Patienten des St. Adolf-Stiftes, sondern darüberhinaus auch noch andere Krankenhäuser und Einrichtungen der Rehabilitation in der näheren Umgebung. Gegründet wurde die Apotheke im Jahre 1983 in einer Kooperation mit dem Johanniter Krankenhaus in Geesthacht.

Die Krankenhausapotheke  engagiert sich für eine leitliniengerechte, evidenz-basierte und wirtschaftliche Arzneimittel-Therapie. Ein modernes Sterillabor sichert die hochwertige und zeitnahe  Herstellung von patientenindividuellen Zytostatika-Zubereitungen.“

Die Auswahl der geeigneten Arzneimittel obliegt im St. Adolf-Stift der hauseigenen Arzneimittel-Kommission. Dort wählen Ärzte und Apotheker gemeinsam Präparate nach therapeutischen, qualitativen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten aus und überwachen die Umsetzung.

 

Aus aktuellem Anlass: Medikamenten-Sicherheit

Die Apotheke des Krankenhauses Reinbek St. Adolf-Stift bezieht ihre Ware nahezu ausschließlich direkt vom pharmazeutischen Hersteller.
Die Kontrolle über die Verträge und die Produktqualität werden sowohl von der Reinbeker Krankenhaus-apotheke als auch von der Einkaufsgemeinschaft Ebeka-EKK übernommen. Regulär  werden die sterilen Zubereitungen am Tage der therapeutischen Anwendung in einem modernen Sterillabor hergestellt.
Der Kooperationspartner für die Krankenhausapotheke im öffentlichen Bereich ist die Sachsenwald-Apotheke in Reinbek.

 

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Allgemeines

  • Ausbildung von Pharmazeuten im Praktikum (1 Praktikumsplatz pro Halbjahr)
  • Lehrauftrag an der Universität Kiel für den Bereich "Arzneimittel-Information"
  • Seminare zu den Themen "Arzneimittel-Information" und “Evidenz-basierte Pharmazie” für die Apothekerkammer Schleswig-Holstein in Kiel
  • Weiterbildungsstätte für Fachapotheker für Klinische Pharmazie bzw. für Fachapotheker für Arzneimittel-Information
     

Die Krankenhausapotheke bietet diese konkreten Fortbildungen an
 

  • Apothekeninterne Fortbildungen – offen für Mitarbeiter des Krankenhauses
  • Fortbildungen für Mitarbeiter des Krankenhauses im Rahmen der innerbetrieblichen Fort- und Weiterbildung (IBF)
  • Externe Weiterbildungen im Bereich der Arzneimittel-Information (geschlossene Gruppen, Anfragen jederzeit möglich) zu verschiedenen Themenbereichen wie z.B.
    • Literatur-Recherchen im Internet
    • Leitlinien-orientierte pharmazeutische Therapie
    • Evidence based medicine / pharmacy
    • patientenahe pharmazeutische Beratungsleistungen
    • Arzneimittel-Sicherheit im stationären Bereich durch sichere Handhabung
    • Umgang mit der digitalen Medikationskurve

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Chefapotheker Mario Hartig unter - 3621.

Kontaktdaten Ihrer individuellen Ansprechpartner

Apotheken-Leitung, Arzneimittel-Einkauf, Arzneimittel-Information

  • Mario Hartig, Telefon 040 / 72 80 - 36 21

 

Einkauf Sterillabor: Telefon 040 / 72 80 - 5242

  • Ute Wichmann
  • Bettina Hänsch
  • Marina Christ

 

Apotheken-Bestellwesen:Telefon 040 / 72 80 - 36 25

  • Andrea Pilz

 

Arzneimittel-Ausgabe: Telefon 040 / 72 80 - 27 99

  • Gundula Schmidt-Braasch  
  • Diana Wieczorek

 

Abteilung Zytostatika-Therapie: Telefon 040 / 72 80 - 52 42

  • Gundula Schmidt-Braasch
  • Diana Wieczorek
  • Ute Wichmann
  • Bettina Hänsch
  • Marina Christ

 

Notfalldepot Intensivstation: Telefon 040 / 72 80 - 50 01

 

Notdienst Apotheke: Telefon 040 / 72 80 - 0 (Krankenhaus-Zentrale)

Bildergalerie

Apo Apotheke Details 9603 Aspect 16 9 2064 1162
Apo Apotheke Details 9531 Aspect 16 9 2064 1162
Apo Apotheke Besprechung 9411 Aspect 16 9 2064 1162

Gesamtes Team

Leitung
Mario Hartig
Fachapotheker für Klinische Pharmazie und für Arzneimittel-Information; „ABS-Experte“ (antibiotic stewardship)
Leitung Arzneimittel-Informations-Zentrum der Apothekenkammer Schleswig-Holstein, Mitglied in der Einkaufsgemeinschaft "Ebeka-EKK"
mario.hartig@krankenhaus-reinbek.de
040 / 72 80 – 36 21