Schwangerschaftswoche 29

Sie sind jetzt in der 29. Schwangerschaftswoche. Das letzte Drittel lhrer Schwangerschaft hat begonnen. Ihr Baby ist bereits sehr weit entwickelt. Der Geschmacks- und Geruchssinn funktioniert und es kann Hell und Dunkel in Ihrem Bauch unterscheiden, z. B. wenn sehr starkes Licht durch Ihre Bauchdecke hindurch dringt. Die oberste Aufgabe Ihres Kleinen lautet aber nun: Zunehmen.

Gruppe 29

Elterngeld und beruflichen Pläne

Falls Sie berufstätig sind, sollten Sie sich spätestens jetzt Gedanken darüber machen, wie es nach der Geburt im Job weiter geht. Die Mutterschutzfrist vor der Geburt beginnt sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin. Falls Sie auch noch Resturlaub nehmen wollen, werden Sie also bald aufhören zu arbeiten.



Sie müssen sich zwar vor der Geburt nicht festlegen, ob und wie lange Sie Elternzeit nehmen wollen. Es kann jedoch sehr sinnvoll sein, sich vorab mit Ihrem Arbeitgeber über Ihre Pläne zu unterhalten. Schließlich braucht der zum Beispiel eine Vertretung für Sie. Und Sie sollten klären, welche Optionen es gibt, falls Sie nicht lange im Job pausieren wollen. Außerdem zeigen Sie durch ein Gespräch, dass Sie sich auch um die Firma Gedanken machen. Das kann Ihnen zugutekommen.

Vor der Geburt getroffene Absprachen sind nicht bindend. Sie müssen und können Ihren Antrag auf Elternzeit offiziell erst zwei Wochen nach der Geburt Ihres Kindes einreichen (das heißt sechs Wochen vor Antritt der Elternzeit, denn die nachgeburtliche Mutterschutzfrist beträgt acht Wochen. Bei Früh- oder Mehrlingsgeburten sind es zwölf Wochen). 



Die ersten 14 Tage mit einem Neugeborenen sind mehr als ausgefüllt und gehen schnell vorüber. Sie sollten gemeinsam mit Ihrem Partner also unbedingt zumindest vorläufig überlegen, wie Sie sich entscheiden werden. Sie haben übrigens verschiedene Möglichkeiten, die Elternzeit zu teilen.

Beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend können Sie sich kostenlos Broschüren anfordern. Auf den Web-Seiten des Ministeriums www.bmfsfj.de finden Sie außerdem viele Informationen zu Elternzeit und -geld sowie Verlinkungen auf lokale Kontaktadressen. Als zusätzliche Serviceleistung steht ein Elterngeld-Rechner online zur Verfügung.

Ssw29 Dsc9754 Elternzimmer 1414

Welche Geburtsposition soll es werden?

Unsere Philosophie zur Geburt im KRANKENHAUS REINBEK ist folgende: "Unsere Hebammen sind präsent und geben der werdenden Mutter das Gefühl von Schutz und Geborgenheit. Dabei greifen sie so wenig wie möglich in den natürlichen Geburtsvorgang ein. Die Frau selbst kann entscheiden, wie sie ihr Kind zur Welt bringen möchte."  - Was bedeutet das? 



Das bedeutet, dass Sie zum Beispiel unter verschiedenen Geburtspositionen frei wählen kann. Der Geburtshocker gehört bei uns zu den Geburtspositionen ebenso wie die Geburt im Bett. Auch die Wassergeburt bieten wir an: Eine Geburtswanne steht bereit.
Grundsätzlich gilt: Manchmal ist eine natürliche Geburt nicht möglich, zum Beispiel bei Frühgeburten, Mehrlingsgeburten oder Steißlagen. Gelegentlich wird eine Sectio (Kaiserschnitt) erforderlich. Auch bei Komplikationen während der Geburt, wenn beispielsweise das Baby nicht durch das Becken passt oder trotz Einleitungsversuchen die Geburt nicht einsetzt, ist der Kaiserschnitt oft unvermeidbar.

Die natürliche und sanfte Geburt

Die Zeiten, in denen Neugeborene unmittelbar nach der Entbindung an den Füßen in die Luft gehoben wurden und einen Klaps auf den Po bekamen, sind längst passé. Die sanfte Geburt, vom französischen Gynäkologen Frédérick Leboyer entwickelt, wird dem vorgezogen. 

Das Baby soll so sanft wie möglich den Übergang vom schützenden Mutterleib in die Welt "draußen" erleben. 



Dazu müssen die Rahmenbedingungen stimmen: Gedämpftes Licht, erhöhte Raumtemperatur, Entspannungsmusik und leise Geräusche erleichtern dem Baby die Anpassung an die neuen Umstände.



Nach der Geburt werden nicht sofort medizinische Tests an dem Kleinen vorgenommen, sondern die Mutter bekommt es sofort auf ihren Bauch gelegt. Dort ist es warm, das Kind spürt den Herzschlag und erkennt die Stimme der Mutter.



Auch die Nabelschnur wird erst dann durchtrennt, wenn sie nicht mehr pulsiert. Das bedeutet, dass das Baby Zeit bekommt, sich an die Lungenatmung zu gewöhnen. Bei so viel Liebe, Wärme und Geborgenheit kann es dem Kind nur gut gehen.

Ernährungstipp - unser Rezept der Woche

Grüne Nudelsuppe

Für 2 Personen
Pro Portion ca. 1130 kj / 270 kcal

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 300 g Blattspinat
  • 1 Liter Hühnerbrühe
  • Jodsalz
  • 150 g Broccoli
  • 150 g Zuckerschoten
  • 1/8 Liter Milch
  • 18 frische Tortellini
  • Pfeffer, Muskat, Parmesan

Zubereitung
Zwiebeln und Knoblauch schälen, würfeln und in der Butter glasig dünsten. Spinat und Brühe hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Alles aufkochen und zugedeckt 10 - 12 Minuten leicht köcheln lassen.

Inzwischen den Broccoli putzen, in kleine Röschen teilen und waschen. Die Zuckerschoten waschen, von den Enden befreien und quer halbieren. Beide Gemüsesorten in sprudeln kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren. Kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Suppe pürieren, Milch dazu gießen, alles aufkochen lassen. Tortellini in die Suppe geben und garen. Gemüse unter die Suppe heben, heiß werden lassen, abschmecken und etwas Käse darüber hobeln.

Liefert Folsäure, Eisen, Calcium, sowie B-Vitamine und Magnesium.
Viel Spaß beim Nachkochen!