Schwangerschaftswoche 23

So schnell vergeht eine Woche und nun ist Ihre Schwangerschaft schon in der 23. Woche. Die Finger und Fingernägel Ihres Kindes sind vollständig entwickelt. Durch Ihre Bauchdecke hindurch lassen sich die einzelnen Körperteile Ihres Babys ertasten.



Etwa in diesem Stadium werden die (schmerzlosen) Schwangerschaftswehen, eine Art Probewehen, deutlich spürbar. Sie umfangen und massieren das Kind in regelmäßigen Abständen.

Gruppe 23

Es melden sich kleine, typische Wehwehchen

Viele werdende Mütter klagen jetzt über Rückenschmerzen. Kein Wunder, denn durch den größer werdenden Bauch verlagert sich der Körperschwerpunkt.



Dazu kommt, dass sich Muskeln und Gelenke unter dem Einfluss der im Blut zirkulierenden Hormone lockern. 



Entsprechend ändert sich die Haltung: Viele Frauen fallen ins Hohlkreuz. Das heißt, sie schieben den Bauch noch weiter vor, um ihre Balance zu halten. Das führt unweigerlich zu einer Fehlbelastung des Rückens. 



Dazu kommt, dass Ihr Baby möglicherweise auf den Ischiasnerv drückt. Das kann zu ziehenden bis stechenden Schmerzen führen, die vom Bein bis in die Hüftregion ausstrahlen.

Ssw23 Img 0012 Aquafit 1414

Falls Sie schwimmen gehen möchten

Bei uns im KRANKENHAUS REINBEK können Sie sich zum Kurs „AquaFit mit Babybauch" anmelden.



Lassen sie sich vom Wasser tragen und genießen Sie das Gefühl der Leichtigkeit! So entlasten Sie Ihre Bänder, Gelenke und die Muskulatur. Das warme Wasser löst Verspannungen im Körper. Rückenbeschwerden und schwere Beine verschwinden dadurch wie von selbst. Der Kurs wird nur mit maximal sechs Teilnehmerinnen belegt. Dadurch können wir eine private Atmosphäre schaffen und intensiv auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen.



Termine, Kosten und weitere Infos über Kurse und Angebote gibt es in unserer Elternschule.

 

 

Eisen, ein wichtiger Mineralstoff!

Eisen ist für die Bildung der roten Blutkörperchen nötig, die das Hämoglobin enthalten. Es versorgt Sie und Ihr Kind mit Sauerstoff. Ein Großteil des Eisens ist ständig damit beschäftigt, Sauerstoff aus der Lunge in das Blut und in alle Organe, besonders ins Gehirn, zu transportieren. 



Sie geben Ihrem Baby während der Schwangerschaft Eisenreserven für die ersten vier Lebensmonate mit auf den Weg. Denn erst danach kann Ihr Kind selbstständig Eisen bilden. Der Bedarf an Eisen verdoppelt sich in der Schwangerschaft. Besonders wichtig ist er am Ende, wenn das Baby stark wächst. Die richtige Portion Eisen ist also eine optimale Starthilfe für das Leben.

Bewegungstipps gegen Rücken- und Gelenkbeschwerden

Versuchen Sie trotz Bauch gerade zu stehen. Am leichtesten geht das, wenn Sie sich in die Rolle einer Marionette versetzen: Oben an Ihrem Hinterkopf ist eine Schnur befestigt. Wird an dieser imaginären Schnur gezogen, richtet sich Ihr Körper auf und Ihre Wirbelsäule nimmt eine bessere Haltung ein Besonders günstig ist es, wenn Sie gleichzeitig das Becken etwas nach vorne kippen.



Manche Frauen kaufen sich jetzt einen großen Gymnastikball. Er eignet sich als - zumindest zeitweilige - Sitzgelegenheit jetzt besser als ein Stuhl. Es gibt die Bälle mit verschiedenem Durchmesser. Wählen Sie eine Größe, die es Ihnen erlaubt mit aufgestellten Füßen bequem zu sitzen. Eine passende Unterlegschale verhindert, dass der Ball wegrollt.

Gönnen Sie sich ein entspannendes Bad oder gehen Sie schwimmen: Beides tut gut. Die Wärme lockert Verspannungen und das Wasser trägt Ihr Körpergewicht - eine prima Entlastung für Rücken und Beine. Das Badewasser sollte jedoch maximal um die 38 Grad warm sein. Höhere Temperaturen belasten Ihren Kreislauf zu sehr und können die Körpertemperatur steigen lassen. Das bekommt weder Ihnen noch Ihrem Baby gut.